Kreis Viersen: Statusbericht Coronavirus

Kreis Viersen: Statusbericht Coronavirus

03 Jul 2020

Kreis Viersen - Dem Kreis Viersen wurde am Freitag, 3. Juli, keine weitere Neuinfektion aus dem Kreisgebiet im Zuge der Corona-Pandemie bekannt. Allerdings wurde ein Mitarbeiter einer Nettetaler Einrichtung für psychisch kranke Menschen im Erwachsenenalter positiv auf das Virus getestet. Da er nicht im Kreisgebiet wohnt, fällt er nicht in die Statistik des Kreises Viersen. Der Betroffene befindet sich ebenso wie drei weitere Mitarbeiter in häuslicher Quarantäne. Der Kreis Viersen testet alle Bewohner der Unterkunft. Dort leben bis zu 16 Menschen.

Die Zahl der neuen bestätigten Fälle in den vergangenen sieben Tage pro 100.000 Einwohner liegt bei zwei.

Damit gelten folgende Zahlen (Stand 3. Juli, 15 Uhr):

738 bekannte Fälle im Kreis Viersen seit Beginn der Corona-Pandemie.

  • 14 Personen davon aktuell infiziert
  • 687 Genesene
  • 37 Verstorbene

125 Kontaktpersonen befinden sich in häuslicher Isolierung.

Die nachgewiesenen Fälle aus dem Kreis Viersen verteilen sich wie folgt auf die Städte und Gemeinden: 

Kommune

bestätigte Fälle

Genesene

verstorben

Brüggen

19

18

0

Grefrath

27

25

0

Kempen

124

121

0

Nettetal

53

51

2

Niederkrüchten

90

79

11

Schwalmtal

42

40

2

Tönisvorst

118

108

9

Viersen

136

127

5

Willich

129

118

8

o. Angabe

0

0

0

Gesamt

738

687

37

In Einzelfällen können Laborergebnisse in der Tabelle vorläufig einer falschen Kommune zugeordnet worden sein. Die bestätigten Fälle werden dann nachträglich bereinigt berichtet.

Quelle: Kreis Viersen

Weitere Inhalte: